Die „Umweltprofis von morgen“ sind erfolgreich in ein neues Schuljahr gestartet: Seit Herbst 2015 führen wir unsere Bildungsprojekte in Baden-Württemberg und zum ersten Mal auch in Nordrhein-Westfalen durch.

In Baden- Württemberg sind in diesem Jahr bereits zum 6. Mal Junior_innen und Unternehmen, gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, beteiligt. Die über 100 Schüler_innen engagieren sich in mehr als 20 Unternehmen, wie z.B. EWS Schönau, VAUDE, myclimate, Ulmer Kommunikationsbüro und vielen anderen, für Nachhaltigkeit und grünes Wirtschaften. In diesem Schuljahr widmen sich die Schüler_innen unter anderem dem Jugendbeirat der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg, der Entwicklung neuer Marketingkonzepte für die nachhaltige Suche und Bindung von Mitarbeitern, Nachhaltigem Reisen und einem Videoclip über den geplanten Windpark im Schwarzwald.

Auch das erstmalig in NRW umgesetzte Projekt, gefördert durch die „Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen“,  findet große Resonanz. In mehreren Städten in Nordrhein-Westfalen engagieren sich über 60 Schüler_innen und ca. 10 Unternehmen, die derzeit gemeinsam nachhaltige Projekte umsetzen. Die Initiativen in Bochum, Solingen, Wuppertal, Remscheid und Essen sind vielfältig: in Remscheid geht es beispielsweise um grünes Gründen in Kooperation mit haase design und der Remscheider Gründerschmiede. Die Trainees bei Knipex in Wuppertal widmen sich u.a. der biodiversen Neugestaltung des Firmengeländes sowie einer Mitarbeiterbefragung und in Bochum begleiten wir die Gründung einer nachhaltigen Schülerfirma sowie einen Seminarkurs „Nachhaltigkeitsprojekte in Großstädten am Beispiel von Bochum“.

Allen Teilnehmer_innen wünschen wir bereits an dieser Stelle gutes Gelingen, Freude und Erfolg! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Ergebnisse.