Vom 15. bis 18.02.2017 findet in Nürnberg die BIOFACH, der Weltleitmesse für Bioprodukte, statt. Erstmalig ist UnternehmensGrün mit einem eigenen Stand vertreten. Unter dem Motto „Baustelle Nachhaltigkeit in Berlin und Brüssel“ haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit zum Austausch (Halle 7, Stand 7-766).

Auf dem Stand präsentiert der Verband einerseits die Vielfalt der Mitgliedsunternehmen, die im Biobereich aktiv sind. Andererseits werden politische Fragen diskutiert und Anregungen aufgenommen. Unternehmen beteiligen sich mit eigenen Beiträgen in der „Speakers’ Corner“ und berichten über ihre Werte und ihre Arbeit.

„Weil Essen und Trinken auch politisch ist, liegt es nahe, dass wir als Bundesverband der grünen Wirtschaft im Rahmen der BIOFACH die politischen Forderungen der Unternehmen repräsentieren“, so Katharina Reuter, die sich persönlich seit mehr als zwanzig Jahren für die ökologische Landwirtschaft engagiert.

Auch im Kongressprogramm beteiligt sich UnternehmensGrün:

UnternehmensGrün fordert über die Agrarpolitik hinaus einen wirtschaftspolitischen Rahmen für ökologisch wirtschaftende Betriebe, der gemeinwohlorientiertes Handeln belohnt.

Mit:

  • Katharina Reuter (Geschäftsführerin UnternehmensGrün)
  • Jan Plagge (Vorstand von Bioland, BÖLW und IFOAM EU)
  • Bettina Wyciok (Managerin Nachhaltigkeit Weleda AG)
  • Volker Krause (Geschäftsführender Gesellschafter der Bohlsener Mühle)

Moderation: Hanna Gersmann, Chefredaktion zeozwei.

Zur BIOFACH werden mehr als 2.300 Aussteller aus dem nationalen und internationalen Bio-Lebensmittelsektor erwartet. Die Messe bietet Fachbesuchern seit 1990 die Gelegenheit Bio-Produzenten vor Ort zu begegnen und sich von den neuesten internationalen Branchentrends inspirieren zu lassen.