Berliner Unternehmensgespräche #5 – Welche Wirtschaftspolitik wollen werteorientierte Unternehmen?

Zeit: 22.02.2017, 18 – 21 Uhr

Ort: taz Café, Rudi-Dutschke-Str. 23, 10969 Berlin

Im Rahmen des 5. Berliner Unternehmensgesprächs geht es diesmal um die Frage, welche Wirtschaftspolitik werteorientierte Unternehmen brauchen und wollen. Dazu stellen sich zunächst drei Verbände der Wirtschaftswende vor: UnternehmensGrün, Gemeinwohlökonomie und OWUS. Gemeinsam ist allen drei Verbänden das Ziel, unser Wirtschaftssystem sozial gerechter und ökologisch nachhaltiger zu gestalten. Im anschließenden OpenSpace sind die Perspektive und Bedürfnisse der Unternehmerinnen und Unternehmer gefragt. Dabei geht es insbesondere um ethische Fragen im Hinblick auf die Veränderung der Wirtschaftspolitik zugunsten einer Werte- bzw. Gemeinwohlorientierung von Unternehmen. Welche Forderungen stellen nachhaltig bzw. gemeinwohlorientiert wirtschaftende Unternehmen an Rahmenbedingungen wie Steuer-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik oder Beratung und Förderung? Und welche Möglichkeiten gibt es, um Politik und Gesellschaft dafür zu gewinnen?


Programm

18:00 Uhr Ankommen und Begrüßung

18:10 Uhr Drei Ansätze zur wirtschaftspolitischen Arbeit: UnternehmensGrün, OWUS, Gemeinwohlökonomie

  • Dr. Katharina Reuter, Geschäftsführerin von UnternehmensGrün
  • Dr. Rolf Sukowski, Vorsitzender des Vorstands von OWUS Berlin-Brandenburg
  • Nora Lust/ Friedmut Dreher, Arbeitskreis Wirtschaftskonvent der Gemeinwohlökonomie

18:50 Uhr Open Space: Welche Wirtschaftspolitik brauchen und wollen werteorientierte Unternehmen?

Moderation: Jones Kortz, Gemeinwohlökonomie Berlin

19:40 Uhr Präsentation der Ergebnisse

Ausklang ab 20 Uhr: Zeit und Raum für den persönlichen Austausch und das Netzwerken untereinander. Gemeinsame Projekte oder Kooperationen, die durch diese Abende mit entstehen, sind die wirklichen Erfolge eines nachhaltigen Unternehmensnetzwerkes.

Bitte melden Sie sich für den Abend bis zum 17.02.2017 an. Kontakt: Stefanie Herzog, UnternehmensGrün (herzog[at]unternehmensgruen.de)