Die Berliner Unternehmensgespräche fanden am 22.02.2017 bereits zum 5. Mal statt. Dabei ging es den rund 50 Teilnehmer_innen um die Frage: Welche Wirtschaftspolitik brauchen und wollen werteorientierte Unternehmen? Unter anderem UnternehmensGrün und die Gemeinwohl-Ökonomie stellten sich vor.

„Grünes Wirtschaften muss sich lohnen, deshalb kämpfen wir für mutige politische Entscheidungen“ erklärte UnternehmensGrün-Geschäftsführerin Dr. Katharina Reuter. Nora Lust von der Gemeinwohl-Ökonomie stellt die Initiative zum Wirtschaftskonvent vor: „Die Gemeinwohl-Ökonomie basiert auf dem Recht der Bürgerinnen und Bürger mit zu bestimmen. Menschenwürde und soziale Gerechtigkeit sind für uns die Grundlage wirtschaftlichen Handelns.“

Im anschließenden OpenSpace diskutierten die anwesenden Unternehmer_innen und Interessierten in kleineren Gruppen über politische Rahmenbedingungen, wie z.B. wahre Preise, Regionalwirtschaft 4.0 und öffentliche Beschaffung (Green Public Procurement).

Nächster Termin

Die #6 Berliner Unternehmensgespräche „Förderung der Menschen im Unternehmen – engagiert und mit Sinn“ finden am 26.04.2017 um 19:00 Uhr (statt 18 Uhr) statt. Es wird dann um das Thema Mitarbeiter- und Teamentwicklung gehen.

Das Format „Berliner Unternehmensgespräche“ ist eine Veranstaltungsreihe von UnternehmensGrün, Gemeinwohl-Ökonomie Berlin/Brandenburg und taz – die Tageszeitung.