oekom crowd ist die Crowdpublishing-Plattform für innovative Ideen zur Nachhaltigkeit in Umwelt und Gesellschaft. Initiiert hat sie der oekom Verlag vor mittlerweile fast einem Jahr. Bei oekom crowd werden Leser und Leserinnen selbst zu Verleger_innen, denn sie entscheiden, welche Bücher zur Nachhaltigkeit besonders interessant sind und publiziert werden sollen, oder welche Themen so wichtig sind, dass sie besonders große Aufmerksamkeit erfahren sollen. Autorinnen und Autoren stellen ihre Projekte vor, Leser und Leserinnen können sie unterstützen und so einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Wandel ermöglichen.

Es geht jedoch nicht nur darum, Ideen und Lösungsansätze zu drängenden ökologischen, politischen oder gesellschaftlichen Problemen zu veröffentlichen: Sie sollen möglichst weit verbreitet werden – und so die Welt ein bisschen besser machen. Auch dafür braucht es die Crowd: als Multiplikator_in, als Ideengeber_in, als Kampagnenunterstützer_in.

Erfolgreich ist ein Projekt in der Regel dann, wenn innerhalb des festgelegten Zeitraums die Fundingschwelle erreicht wird – nur in diesem Fall wird es umgesetzt und die gewählte Unterstützungsleistung tatsächlich benötigt. Als Dankeschön erhalten die Unterstützer und Unterstützerinnen Exemplare der Bücher – in der Regel schon bevor sie im Handel erhältlich sind – und bis zu 20% vergünstigt zum Subskriptionspreis oder spezielle Rewards rund um das Thema.

Ein aktuelles Projekt ist die »Resteküche« von Daniel Anthes und Katharina Schulenburg, die sich mit ihrem Verein »ShoutOutLoud« gegen Lebensmittelverschwendung einsetzen. Mit ihrem Foodtruck, der Resteküche, veranstalten sie Food-Events, bei denen Essensreste gerettet werden. Nun soll auch das RestekücheBuch erscheinen – eine Mischung aus Sach- und Kochbuch. Dessen Herzstück ist eine liebevoll kuratierte Sammlung von Rezepten, die als Inspiration für den heimischen Umgang mit vermeintlichen Lebensmittelresten dienen soll. Tipps und Tricks bieten ganz praktische Anknüpfungspunkte, um die alltägliche Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und die eigene Ernährung insgesamt nachhaltiger zu gestalten.

Die »Resteküche« zeigt, dass es nie einfacher war, Geld zu sparen und einen Beitrag zu ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit zu leisten. Das Funding für die Resteküche läuft noch bis 29. April 2018.

Die oekom crowd gibt es auch bei facebook und bei twitter!