Die zurückliegenden Workshops der Umweltprofis von morgen führten zu Pionierunternehmen aus dem Bereich des Nachhaltigen Wirtschaftens – UnternehmensGrün-Mitglied Taifun Tofu in Freiburg und Weleda in Schwäbisch Gmünd. Die Schüler_innen bekamen Einblicke in die unternehmerische Philosophie und Berufsbilder innerhalb der Unternehmen.

Bei Taifun Tofu wurde gemeinsam in der Versuchsküche Tofu zubereitet. Der Leiter der Entwicklungsabteilung präsentierte alle wichtigen Informationen rund um Sojaanbau, nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft sowie regionale Wertschöpfungsketten. Das in den 1980er Jahren gegründete Unternehmen stellt Soja-Produkte in Bioqualität her, unterhält langfristige Verbindungen zu regionalen Erzeuger_innen, züchtet eigenes gentechnik-freies Saatgut und ist zertifiziert nach Gemeinwohlökonomie. Zum Abschluss durften die Umweltprofis verschiedene Tofu-Produkte verkosten.

Im Erlebniszentrum von Weleda in Schwäbisch Gmünd durften die Schüler_innen unter sachkundiger Führung den Heilpflanzengarten erforschen. Die Nachhaltigkeitsbeauftragte des Unternehmens stellte allgemeine Daten und die wichtigsten Werte rund um Weleda vor. Unterstützt wurde sie von einer Auszubildenden, die die Umweltprofis über Ausbildungswege und Berufe im Bereich Naturkosmetik und darüber hinaus informierte. Das weltweit tätige Unternehmen setzt auf eine enge Begleitung seiner Auszubildenden, Pflanzen aus eigenem Anbau und den Einklang von Mensch und Natur.

Vielen Dank an die Unternehmen Taifun Tofu und Weleda, die den Umweltprofis zwei sehr interessante und praxisnahe Workshops zum Thema „Nachhaltig Wirtschaften im eigenen Unternehmen“!