Gutes Essen für alle: Stadt und Land zusammenbringen

Wann: 5.12.2018 / 17-21 Uhr
Wo: betahaus Pop Up Location, Köpenicker Straße 154 a, 10997 Berlin (Eingang über den Hof, Erdgeschoss)

Nachhaltige Landwirtschaft, gentechnikfreie Produktion auf dem Acker und gesunde Ernährung der Menschen sind zentrale Themen, die Berliner_innen und Brandenburger_innen umtreiben. Für eine neue Ernährungspolitik sind eine lokale ökologische Produktion und regionale Absatzwege besonders wichtig. Also müssen Wertschöpfung, Arbeitsplätze, Betriebe und gute Lebensmittel in der Region weiterentwickelt werden.

Gemeinsam mit den Ernährungs- und Landwirtschaftsakteuren aus Berlin und Brandenburg engagiert sich auch UnternehmensGrün für eine faire Lebensmittelproduktion. Mit dem Abend rund um die Frage, wie Stadt und Land zusammenzubringen sind, bietet diese Veranstaltung eine Bühne für Erzeugung, Lebensmittelhandwerk, Handel und Gastronomie. Lernen Sie Best Practice Beispiele für die Vernetzung von Stadt und Land kennen. Neben spannenden Impulsen erwartet Sie außerdem das kulinarisches Probierfeld mit regionalen (Bio)Kostproben aus Berlin und Brandenburg!

Programm

17:00 Uhr Einlass und Registrierung

17:30 Uhr Begrüßung, Dr. Katharina Reuter, UnternehmensGrün e.V.

17:40 Uhr Grußwort Senatsverwaltung Justiz, Verbraucherschutz, Antidiskriminierung, Anka Dobslaw

17:50 Uhr Impulse

  • Timo Kaphengst, Regionalwert AG Berlin Brandenburg
  • Michael Wimmer, Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau e.V.

18:10 Uhr Podiumsdiskussion: Gutes Essen für alle – Wie bringen wir Stadt und Land zusammen?

  • Timo Kaphengst, Regionalwert AG Berlin Brandenburg
  • Laure Berment, Marktschwärmer
  • Christian Heymann, Speisegut
  • Anne-Kathrin Kuhlemann, Stadtfarm
  • Gundula Oertel, Ernährungsrat

Im Anschluss Diskussion mit dem Publikum, Moderation: Dr. Katharina Reuter

19:20 Uhr Schlussworte & Eröffnung des kulinarischen Probierfelds

Dr. Katharina Reuter

19:30 – 21:00 Uhr Kulinarisches Probierfeld, Austausch bei gutem Essen aus Berlin und Brandenburg u.a. mit:

  • Ände
  • Biohof Werder
  • Das Berliner Frühstück
  • Domberger Brot-Werk
  • Fair Food Bike
  • Märkisches Landbrot
  • Ostmost
  • PlantAge
  • Potsdamer Sauenhain
  • Speisegut
  • StadtFarm
  • Vom Einfachen das Gute

Anmeldung: gersen@unternehmensgruen.de

Mit Ihrer Teilnahme ist das Einverständnis für die Aufnahme, Speicherung und Veröffentlichung von Bildmaterial verbunden. Sollten Sie nicht einverstanden sein, so bitten wir vorab um schriftliche Mitteilung an: info@unternehmensgruen.de

Das Projekt „Gutes Essen für alle: Stadt und Land zusammenbringen – Informationsveranstaltung & Best Practice Präsentation“ wird gefördert durch das Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.