März 2020

– WIRD VERSCHOBEN – Green Alley Award 2020: Europas erster Start-up Preis für die Kreislaufwirtschaft

Der Green Alley Award ist Europas erste Auszeichnung für Start-ups der Circular Economy. Gefördert werden zukunftsfähige Geschäftsmodelle in den Bereichen Digital Circular Economy, Abfallvermeidung und Recycling. UnternehmensGrün ist Netzwerkpartner! Gesucht werden Unternehmen, die mit ihren Produkten, Dienstleistungen oder Technologien kurz vor der Markteinführung stehen, sich ...

weiterlesen

Coronakrise: Sofortige Liquiditätshilfen für Selbstständige und KMU – mittelfristig Mega-Investitionen in grüne Märkte

Berlin, 18.3.2020: Die Selbstständigen in Deutschland und zahlreiche der kleinen und mittleren Unternehmen leiden stark unter der Corona-Wirtschaftskrise. UnternehmensGrün, der Bundesverband der grünen Wirtschaft, fordert sofortige Liquiditätshilfen für Selbstständige und KMU und mittelfristig Mega-Investitionen in grüne Märkte. „Kleine und mittlere Unternehmen benötigen wegen der ...

weiterlesen

Green ideas. Wie wir #WERTschaften Teil 1 bis 5

Inspirierende Beispiele aus der nachhaltigen Wirtschaft.   Organic Urban Gardening - Bio-Gemüsegärten zum Mieten Ende 2012 wird Ackerhelden als erstes Unternehmen für biologisches Urban Gardening in Deutschland von den Essenern Birger Brock und Tobias Paulert gegründet. Ackerhelden vermieten und verkaufen vorbepflanzte Bio-Gemüsegärten und Bio-Hochbeete an Hobbygärtner_innen. Bald sind ...

weiterlesen

Solardeckel streichen, mehr Platz für Windkraft

Anlässlich der Ministerpräsidentenkonferenz fordert der Bundesverband der grünen Wirtschaft von den Landesregierungen ein Umdenken: Die Windenergiebranche braucht mehr Raum und flexiblere Regelungen, der Solardeckel muss gestrichen werden, damit auch weiterhin neue Solar-Großanlagen möglich sind. Die Bundesländer müssen den Klimaschutz da voranbringen, wo die Bundesregierung sich ...

weiterlesen

Industry for Future? Grüner Wirtschaftskongress versucht Annäherung

„Was würde auf Ihrem Klimaplakat stehen?“, fragte UnternehmensGrün-Geschäftsführerin Dr. Katharina Reuter die Vertreter der Stahl- und Chemieindustrie beim Grünen Wirtschaftskongress. „Grüner Stahl geht! Rahmenbedingungen jetzt!“ - so würde das Plakat von Dr. Jens Traupe (Salzgitter AG) lauten. „Chemistry for Future“ war der Vorschlag von Dr. ...

weiterlesen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

X