Vergangene Woche wurde der 13. Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. In Zusammenarbeit mit der Bundesregierung wurden die besten Konzepte gegen Erderwärmung, Ressourcenübernutzung, Artensterben und gesellschaftliche Spaltung prämiert. UnternehmensGrün freut sich über viele Gewinner_innen aus den eigenen Reihen. Herzlichen Glückwunsch an die UnternehmensGrün-Mitglieder Denttabs (Wettbewerb Design), Werner & Mertz (Design), Too good to go (Next Economy Award, Startup-Preis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises), Neudorff (Transformationsfeld Ressourcen) und Ecosia (Transformationsfeld Klima).

Gratulation auch an die nominierten Mitgliedsunternehmen NATURSTROM AG, GLS Bank, Bohlsener Mühle und BKK ProVita.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für „grüne Gründer“), über 1.000 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung.

UnternehmensGrün ist ideeller Partner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.