Der europäische Dachverband des BNW, Ecopreneur.eu, ruft Unternehmer:innen zur Teilnahme am „Fashion for Change“-Projekt auf. Ziel ist es, Geschäftsmodelle aus dem Bereich Circular Fashion zu fördern. Teilnehmer:innen profitieren von persönlichem Mentoring, Workshops und technischem Support,  um damit ihre nachhaltigen Produkte zu skalieren. Die 25 besten Teams erhalten außerdem eine Förderung der europäischen Kommissionen in Höhe von jeweils 10.000 Euro. Weitere Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Projektseite “Fashion for Change”. Bewerbungsschluss ist der 19.04.2022.

Das “Fashion for Change” Projekt richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Start-Ups und Designer:innen aus der nachhaltigen Textil- und Fashionbranche. Interessierte können sich mit Geschäftsmodellen, Projekten und Ideen zu innovativen, nachhaltigen oder recycelten Materialien und Kleidungsstücken bewerben. Das drei-jährige Projekt wird von der europäischen Kommission gefördert. Der BNW-Dachverband, Ecopreneur, ist Mitglied des Konsortiums.
Die 35 vielversprechendsten Kandidat:innen präsentieren ihre Projekte beim “Fashion Sprint” Designathon-Event, bei dem sie professionelle Unterstützung durch Mentoring und Netzwerkmöglichkeiten bekommen. 25 Teams bekommen die Chance an dem 8-monatigen Fashion for Change “Growth Programme” teilzunehmen, bei dem sie ihre Produkte weiter entwickeln, testen und skalieren können.
Die 25 Teams bekommen jeweils eine finanzielle Unterstützung von 10.000 Euro, professionelles Business-Mentoring, technische Unterstützung sowie kostenlose Workshops und Bildungsreisen. Die 5 herausragendsten Teams bekommen weitere 5.000 Euro und zwei Investor:innen-Meetings pro Team sowie Unterstützung beim Design von Business- und Marketingplänen.

Bewerbungsschluss ist der 19.04.2022. Weitere Informationen finden Sie auf der Fashion-For-Change-Homepage.