Ecopreneur.eu, der europäische Dachverband des BNW, hat sich mit dem Positionspapier “Deliberate greenwashing undermines stakeholder trust and the implementation of the Green Deal” an die Europäische Kommission gewandt. Dies erfolgte im Zuge einer öffentlichen Anhörung zum Gesetzgebungsvorschlag zur “EU Directive on Consumer Policy – Strengthening the role of consumers in the green transition (COM(2022)143)”.
Das Papier begrüßt die Verbraucherschutzinitiative der Europäischen Kommission als einen wichtigen Schritt zur Aufdeckung und Unterbindung vorsätzlich falscher Angaben und Praktiken der geplanten Obsoleszenz. Ein ambitionierter Rechtsrahmen mit strengen Regeln und Sanktionen wird das Vertrauen der Verbraucher:innen stärken und helfen, Unternehmen mit wirklich nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen zu erkennen. Diese leiden aufgrund systematischer Greenwashing-Praktiken aktuell unter unlauterem Wettbewerb. Erfahrungen der Verbandsmitglieder zeigen, dass diese Praktiken nicht nur erhebliche wirtschaftliche Verluste für nachhaltige Vorreiter in der EU verursachen, sondern auch das Potenzial haben, die Umsetzung des EU Green Deal insgesamt zu verlangsamen.