Der BNW wächst weiter und gründet erste Regionalgruppe (neu)!

Am 06. Juli 2022 fand die Gründungsversammlung der BNW-Regionalgruppe Baden-Württemberg statt. Nach einer Begrüßung durch BNW-Geschäftsführerin Dr. Katharina Reuter wurde das Sprecher:innenduo Alma Spribille (Gründerin und Geschäftsführerin WEtell; BNW Vorständin) sowie Dr. Christian Eichert (Geschäftsführer und Inhaber Agentur Blumberg) gewählt. Damit war die erste BNW-Regionalgruppe offiziell gegründet. Die Regionalgruppe soll zukünftig die Vernetzung der BNW Mitgliedsunternehmen in Baden-Württemberg fördern und weitere Unternehmer:innen für den BNW begeistern. Verschiedene Formate ermöglichen den Mitgliedern einen Ort des Wissens- und Erfahrungsaustausches. Zudem können Mitgliedsunternehmen ihre Themen über die Regionalgruppe in den Verband einbringen. Viele weitere spannende Formate sind für die Zukunft geplant. Aktuelle Informationen sind hier zu finden.

Alma Spribille, Gründerin und Geschäftsführerin WEtell: „Wir freuen uns, dass unsere Mitgliedsunternehmen die Regionalgruppe Baden-Württemberg mitgestalten, seien es neue BNW-Mitglieder, erfahrene Verbands- oder Gründungsmitglieder. Wir wollen einen Ort des Austauschs schaffen. In meiner Arbeit als BNW-Vorständin ist für mich zusätzlich wichtig, dass wir Themen, die die Unternehmen bewegen, mit in die Arbeit des Bundesverbandes tragen.“

Dr. Christian Eichert, Geschäftsführer und Inhaber Agentur Blumberg: „Wir sind froh, dass die zahlreichen BNW-Mitgliedsunternehmen in Baden-Württemberg mit der Regionalgruppe einen weiteren Ort haben, um das Thema Nachhaltigkeit couragiert voranzutreiben – und dem BNW im Ländle auch politisches Gewicht verliehen wird. Ich freue mich auf den spannenden Austausch und die Möglichkeit, die Regionalgruppe nach außen vertreten zu dürfen.“

Dr. Katharina Reuter, BNW-Geschäftsführerin: „Wir haben uns sehr gefreut, dass die Mitglieder aus Baden-Württemberg mit dem Wunsch einer regionalen Gruppe auf uns zugekommen sind. Je mehr Mitglieder wir haben, desto wichtiger ist auch die Vernetzung vor Ort. Als Geschäftsstelle freuen wir uns, die anstehenden Aktivitäten zu begleiten.“